Frau sein

Frau sein

Frau sein

In einer Welt, in der wir von unseren Ahnen gelernt haben, dass funktionieren das ist, was über Wasser hält, ist es nicht leicht.
Es ist nicht leicht all die Teile in uns, die lange schon anderes wünschen und begehren, liebevoll  anzusehen und zu umarmen, weil wir selbst diese Liebe nicht immer erfahren haben.
In einer Welt, in der Mütter und Großmütter ihr Leben für ihren Mann, ihre Kinder und den Haushalt aufgegeben haben und damit versuchten, für wiederum ihre Kinder als „gutes“ Beispiel voranzugehen, ist es nicht leicht.
Es ist nicht leicht, dieses Rad zu durchbrechen, die verwundeten Kindesanteile zu versorgen, ihnen mit absoluter Zuversicht, Liebe, Achtung, BEachtung und Vertrauen zu sagen: Liebes. DU darfst voll und ganz Frau sein. Verwundbar, sehnsüchtig, lebendig, authentisch, frei, liebend, schwach und stark zugleich. Du darfst dich entfalten wie ein Schmetterling, der langsam aus seinem Kokon schlüpft. Du darfst vollkommen du sein mit all dem, was dazu gehört. Und Liebes, sorge dich nicht: wenn du es dir erlaubst deine Wunden, die andere durch ihre Idee von Erziehung verursacht haben, zu schließen, dann passiert Heilung. Im Innen und im Aussen. Dann darf ein Mann sich entfalten, durch dein Sein und dein Erwachen mitwachsen und erlaubt sich ebenso er selbst zu sein.
Liebes, die Zeit ist jetzt. Mutig zu sein, lange Ahnenketten zu durchbrechen und DEIN Licht, das so besonders leuchtet, in diese Welt zu bringen. Damit Veränderung passieren kann. Und Frauen ganz Frauen sein dürfen und Männer ganz Männer.
Sprich laut aus, was du brauchst. Du, die Frau in dir. Versorge und kümmere dich aber zuerst um deine Wunden, denn wenn du das nicht tust, wird immer nur der verletzte und bedürftige Kindesanteil aus dir sprechen....
Liebes, es ist Zeit....Zeit vollkommen DU zu sein - JETZT